Physiotherapie Zehetmayer

Wenn man sich im Kreise der Freunde und Verwandten umhört, was dem meisten Menschen fehlt, so ist das Wort „Bewegung“ eins, das sicher ziemlich häufig genannt werden wird. Bewegung – also Sport – ist nicht nur für den mentalen Ausgleich gut und hält den Energielevel oben, unsere körperliche Verfassung hängt auch davon ab, ob wir sie durch Sport pflegen. Doch ob Profis oder Amateure – manchmal bringt uns der Sport auch Verletzungen ein. Bänder, Gelenke und Knochen können verletzt werden, die Erstbehandlung erfolgt in der Klinik oder beim Unfallarzt. Und um wieder ganz gesund zu werden, ist die Physiotherapie die beste Lösung. Nicht nur akute Verletzungen können durch die Physiotherapie behandelt werden, sondern auch ganz andere Schmerzen – zum Beispiel Schultern oder Nacken, die blockiert sind (was übrigens oft genug der Fall ist, weil wir uns zu wenig bewegen und zu viel sitzen).

Die Verspannungen sind ein gutes Beispiel, denn die Physiotherapie ist hier enorm hilfreich, da gleichzeitig Symptome und Ursache bekämpft werden können. Als Physiotherapeutin kennt sich Martina Zehetmayer aus Wels diesbezüglich bestens aus, ihre Karriere hatte sie als „Physio“ beim Welser Basketball Club begonnen, am Klinikum Wels-Grieskirchen fortgesetzt und sich 2017 selbständig gemacht. In ihren Praxen in Wels und Eferding behandelt sich Verletzungen aller Couleur: Bandscheibenschäden, Fersensporn, Nackenschmerzen, Rückenprobleme, Arthrose, Fußfehlstellungen oder Achillodynien. Junge Mütter können zudem Rückbildungstherapien nach der Schwangerschaft buchen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s